Onlinekurse für die Sicherheit bei Veranstaltungen. Der SicherheitsCampus

Der einzige Kurs den Sie benötigen, um das Veranstaltungsrecht zu kennen & Strafen zu vermeiden.

Beachten Sie das Veranstaltungsrecht und Veranstaltungsgesetz.

Gleichgültig ob Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol, Kärnten, Salzburg, Vorarlberg oder Burgenland.


Dieser Kurs ist der fehlende Bestandteil für Ihre Veranstaltungsplanung der Ihnen zigtausende Euro an Strafen, Schadenersatz oder Schmerzengeld sparen kann.

Das österreichische Veranstaltungsrecht. Entwickelt und vorgetragen von Prof. Mag. Dr. Klaus Vögl. Einfach erklärt.

Möchten Sie Ihre Veranstaltung rechtskonform planen?

Sie möchten Ihre Veranstaltung rechtskonform planen, wissen aber nicht, welche Schritte sie unternehmen müssen? Wo Sie beginnen sollen? Ob es sich um eine öffentliche oder private Veranstaltung handelt? Oder evenuell doch um eine ganz andere Veranstaltungsart? Worauf Sie bei der Anwendung vom jeweiligen länderspezifischen Veranstaltungsgesetz achten müssen? Welche weiteren Gesetze, abseits des Veranstaltungsgesetzes, wichtig sind? Welche Haftungen Sie übernehmen und wie Sie diese reduzieren? Welche Strafen bei Verstößen gegen das Veranstaltungsgesetz drohen?

Die Planung und Durchführung einer Veranstaltung kann viele Fragen aufwerfen und, aufgrund der umfangreichen und nicht aufeinander abgestimmten Gesetzgebung der Bundesländer, für große Verwirrung sorgen. Oder noch schlimmer, zu einer nicht gesetzeskonformen Veranstaltung mit den entsprechenden Konsequenzen (Verwaltungsstrafe bis zu € 12.000 - abhängig vom Bundesland; Strafrecht; Zivilrecht mit möglichen Millionenbeträgen).

Wir haben die Lösung für Sie!

Erlernen Sie in diesem kompakten Onlinekurs das Wissen, das Sie benötigen, um Ihre Veranstaltung rechtskonform umzusetzen. Ein Kurs, mit dem Sie sofort beginnen können. Den Sie jederzeit und von überall aus besuchen könnten. Der Sie nicht in Ihrem beruflichen Ablauf stört und den Sie dann besuchen, wann es bei Ihnen am besten passt. Ohne Terminplanung. Ohne stickige Seminarräume. Sie möchten Ihr Wissen nach einiger Zeit wieder auffrischen? Mit unserem Kursformat kein Problem. Lernen Sie einfach & flexibel.

Der Onlinekurs "Veranstaltungen rechtssicher umsetzen" wurde von dem Experten schlechthin für das österreichische Veranstaltungsrecht entwickelt und vorgetragen. Einem Juristen, der sich seit Jahrzehnten auf das Veranstaltungsrecht und Veranstaltungsgesetz spezialisiert hat und die Probleme, vor denen Sie stehen, genau kennt.

Einfach erklärt. Für Ein- und Aufsteiger.

"Dieser Kurs ist genau das was ich gebraucht habe. Danke für die anschauliche und spannende Darstellung eines gar nicht so einfachen Themas. Ich hatte auch schon ein Seminar zum Veranstaltungsgesetz bei einem großen und bekannten Seminaranbieter besucht, aber das Wissen ist innerhalb kürzester Zeit wieder verschwunden und ich stand wieder bei Null. Mit dem Kurszugang kann ich das Wissen immer wieder auffrischen - vor allem dann, wann ich es benötige oder wenn ich Zeit dafür habe. Danke für den erfrischend einfachen und unkomplizierten Ansatz."

Marlies P.

Assistentin der Geschäftsführung

Die Welt der Veranstaltungsgesetze kann verwirrend sein

Das Veranstaltungsrecht kann verwirrend sein.

Die Welt des Veranstaltungsrechts und der Veranstaltungsgesetze kann verwirrend sein. Wir kennen das Problem und wissen ganz genau, wie undurchsichtig der Gesetzes-Dschungel ist. 

Neun Bundesländer - neun Veranstaltungsgesetze, wovon eines auch gar nicht Veranstaltungsgesetz sondern Veranstaltungssicherheitsgesetz (Oberösterreich) heißt. Die jeweiligen Veranstaltungsgesetze sind zudem nicht aufeinander abgestimmt und weichen stark voneinander ab.

So kann es durchaus vorkommen, dass eine Veranstaltung in Bundesland A anmeldepflichtig, in Bundesland B genehmigungspflichtig ist. Oder, dass unterschiedliche Fluchtwegs- und Notausgangsbreiten vorgegeben werden. Das Wissen kann somit nicht ohne Weiteres von einem Bundesland auf das andere übertragen werden.

Zusätzlich bestehen noch Vorgaben für Veranstaltungsstätten - d.h. jene Orte an denen öffentliche Veranstaltungen stattfinden dürfen. Was natürlich auch gleich zu der Frage führt: Was ist eine öffentliche Veranstaltung? Und wo besteht die Grenze zur privaten Veranstaltung? Die diesbezügliche richtige (!) Unterscheidung ist eine maßgebliche Weichenstellung für alle weiteren zu berücksichtigende Maßnahmen. Wenn Sie hier einen Fehler machen, kann dies wesentliche rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Kennen Sie den Unterschied zwischen öffentlicher und privater Veranstaltung?

Machen Sie den kostenlosen Wissenstest!

Wir helfen Ihnen, Ihre Veranstaltung rechtssicher zu planen

Wir helfen Ihnen, Ihre Veranstaltung rechtssicher zu planen

Der Dschungel des Veranstaltungsrechts kann Kopfschmerzen verursachen. Aber keine Sorge. 

Dieser Onlinekurs löst das Problem.

9 Bundesländer - 9 Veranstaltungsgesetze. Daher haben wir für Sie 9 Onlinekurse entwickelt. Für jedes Bundesland einen eigenen Kurs. Damit Sie zielgerichtet jenes Wissen erhalten, dass Sie benötigen, um Ihre Veranstaltung in Ihrem Bundesland rechtskonform zu planen und umzusetzen. Wir sind der einzige Kursanbieter in Österreich, der Ihnen diese Breite mit dieser Flexibilität anbietet.

Doch das ist noch gar nicht alles!

Wir wissen aus unserer beruflichen Praxis ganz genau, dass das jeweilige Veranstaltungsgesetz nicht genug ist, um Veranstaltungen rechtssicher umzusetzen. Daher beinhaltet jeder der Kurse 

  • zusätzlich zum jeweiligen Veranstaltungsgesetz die 
  • allgemeinen Grundlagen des Veranstaltungsrechts (Was ist eine Veranstaltung? Kriterien für eine öffentliche Veranstaltung? Kriterien für eine private Veranstaltung?, Haftungen die Sie übernehmen, etc.) und den
  • Stand der Technik. Dieser ist für alle Veranstaltungsarten von Relevanz (Was ist der Stand der Technik? Wo kann dieser nachgelesen werden? etc.).

"Wer nichts weiß, muss alles glauben."

Marie von Ebner-Eschenbach

In diesem Onlinekurs erhalten Sie Antworten auf die Fragen

In diesem Onlinekurs erhalten Sie Antworten auf die Fragen.
  • Was ist eine Veranstaltung rechtlich betrachtet? (Nicht jedes Event ist eine Veranstaltung im rechtlichen Sinn.)
  • Wie wird eine öffentliche Veranstaltung von einer privaten Veranstaltung unterschieden? Achtung! Großer Unterschied zum allgemeinen Sprachgebrauch mit umfangreichen & sehr teuren Konsequenzen wenn Sie falsch zuordnen!
  • Welche Gesetze, abseits des jeweiligen Veranstaltungsgesetzes, müssen Sie beachten?
  • Welche Veranstaltungsarten gibt es und was sind deren rechtliche Auswirkungen?
  • Welche Haftungen übernehmen Sie (Strafrecht, Zivilrecht)?
  • Welche Strafen drohen bei Verstößen gegen das jeweilige Veranstaltungsgesetz (Verwaltungsrecht)?
  • Wie erwirken Sie eine Veranstaltungsberechtigung bei der zuständigen Behörde?
  • Welche Durchführungsvorschriften müssen Sie beachten?
  • Die Eignung der Veranstaltungsstätte.
  • Was gilt, wenn das Veranstaltungsgesetz nicht gilt (oder nichts Näheres geregelt ist)? Dies trifft zum Beispiel auf private Veranstaltungen zu. Aber Vorsicht! Auch bei privaten Veranstaltungen sollten Sie Regeln einhalten um das Haftungsrisiko zu reduzieren.
  • Was ist die Verkehrssicherungspflicht? Wer muss diese beachten und wie kann sie eingehalten werden?.
  • Und noch einiges mehr.

Dieses Kursangebot ist in dieser Form einmalig in Österreich.


Starten Sie jetzt mit Ihrem Onlinekurs. Lernen Sie einfach & flexibel.

Planen Sie Ihre Veranstaltung rechtskonform und reduzieren Sie Ihr Haftungsrisiko!

Ihr Vortragender

In diesem Onlinekurs stecken über 40 Jahre veranstaltungsrechtliche Expertise.

Veranstaltungen rechtskonform umsetzen

Dieser Onlinekurs wurde von dem Experten schlechthin für das österreichische Veranstaltungsrecht, entwickelt: Prof. Mag. Dr. Klaus Vögl

Prof. Mag. Dr. Klaus Vögl ist Jurist mit Spezialisierung auf das Veranstaltungsrecht. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Veranstaltungsrecht und den österreichischen Veranstaltungsgesetzen. Er kennt die Anwendungs- und Problemfälle, vor denen Sie stehen, bestens aus seiner jahrzehntelangen praktischen Erfahrung.

Neben seiner juristischen Beratungstätigkeit für Veranstalter:innen ist er Lektor an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen, Gutachter und Autor zahlreicher verschiedener veranstaltungsrechtlicher Fachbücher.

Was unsere Teilnehmer:innen sagen

"Wir sind ein KMU und führen in unregelmäßigen Abständen eine Firmenfeier durch. Eingeladen werden unsere Mitarbeiter, Kunden und Anrainer rund um das Firmengelände. Wir organisieren alles selber und dachten eigentlich auch, dass wir das gut machen. Weit gefehlt. Wir machen sogar absolute Anfängerfehler - nicht in der Eventplanung sondern bezogen auf das Veranstaltungsgesetz. Man lernt nie aus."

Hugo P.

Geschäftsführung

"Die Videos sind gut verständlich und es wird gut vorgetragen. Der Blickkontakt fehlt manchmal etwas, aber das stört mich nicht sonderlich. Ich habe den Kurs überwiegend wie ein Hörbuch im Auto gehört. Mir ist der Inhalt viel wichtiger und der ist ausgezeichnet. Der Kurs hilft mir sehr, unsere Vereinsfeste (darunter auch eine öffentliche Party für die Jugend in der Umgebung für 700 Personen) zukünftig besser zu machen. Wir haben zwar immer alles richtig angemeldet und auch den Bescheid der Behörde bekommen. Aber ich wusste zum Beispiel nicht, welche Haftungen wir im zivilrechtlichen Bereich übernehmen und das wir hier noch viele wichtige Punkte zu berücksichtigen haben."

Stefan K.

Vereinsvorstand

Was genau ist in diesem Onlinekurs enthalten?

Dieser Onlinekurs behandelt 3 Hauptbereiche:

Kapitel 1 - Grundlagen des Veranstaltungsrechts

Kapitel 1: 

Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts

Kapitel 2: Das Veranstaltungsgesetz Ihres Bundeslandes

Kapitel 2: 

Das Veranstaltungsgesetz Ihres Bundeslandes (von Ihnen ausgewählt)

Kapitel 3: Der Stand der Technik

Kapitel 3: 

Stand der Technik

Sie erhalten für jedes Kapitel kursbegleitende Unterlagen zum Download bereitgestellt.

Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts

Kapitel 1 ist für gesamt Österreich gültig. In Kapitel 1 werden die Themengebiete behandelt:

  • Was ist das Veranstaltungsrecht?
  • Grundlagen des Veranstaltungsrechts.
  • Allgemeine Rechtsebenen (unabhängig vom Veranstaltungsgesetz), die bei jeder Veranstaltung beachtet werden müssen.
  • Spezialebenen für bestimmte Veranstaltungen, die (unabhängig vom Veranstaltungsgesetz) berücksichtigt werden müssen.
  • Die Haftungen von Veranstalter:innen (Strafrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht)
  • Empfehlungen für die Veranstalterhaftpflichtversicherung.
  • Was ist eine Veranstaltung im rechtlichen Sinn?
  • Was ist, rechtlich gesehen, keine Veranstaltung?
  • Die verschiedenen Veranstaltungsarten und deren rechtliche Konsequenzen
    • Was ist eine öffentliche Veranstaltung inklusive Kriterien zur Einstufung.
    • Was ist eine private Veranstaltung inklusive Kriterien zur Einstufung.
    • Was ist eine freie Veranstaltung?
    • Was ist eine befreite Veranstaltung?
    • Was sind veranstaltungsähnliche Events?

Kapitel 2: Das Veranstaltungsgesetz Ihres Bundeslandes (Sie suchen sich Ihr Bundesland aus)

Das Kapitel 2 behandelt das Veranstaltungsgesetz des von Ihnen gewählten Bundeslandes. Es werden die spezifischen, im Bundesland geltenden, veranstaltungsrechtliche Vorgaben vorgestellt. Das sind unter Anderem:

  • Bundesländerspezifische Kriterien für eine öffentliche Veranstaltung
  • Ausnahmen vom Veranstaltungsgesetz
  • Rechte & Pflichten der Veranstalterin bzw. des Veranstalters
  • Verantwortliche Personen
  • Berechtigungsarten
  • Erlangung der Berechtigung
  • Die Veranstaltungsstätte
  • Behördenauflagen
  • Durchführungsvorschriften
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Überwachung einer öffentlichen Veranstaltung
  • Verbotene Veranstaltungen
  • Strafen bei Verstöße

Sie können aus den folgenden Bundesländern wählen:

Kapitel 3: Der Stand der Technik

Der Stand der Technik ist für alle Veranstaltungsarten (auch private Veranstaltungen) maßgeblich und hat großen Einfluss auf die Haftung. In Kapitel 3 erfahren Sie

  • Was ist der Stand der Technik?
  • Wieso sollte der Stand der Technik bei allen Veranstaltungsarten eingehalten werden?
  • Was hat der Stand der Technik mit der Verkehrssicherheit zu tun?
  • Was bezweckt der Stand der Technik?
  • Wo lässt sich herausfinden, was alles zum Stand der Technik gehört?
  • Wie lässt sich der Stand der Technik in der Praxis anwenden?

"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen."

Benjamin Franklin

Ihre Investition in Ihr Wissen

Die Investition in Ihr Wissen

Onlinekurs zum Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 für Wien. Inklusive Veranstaltungsstättenrichtlinie

Wien

€ 399,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Wien

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 + Wiener Veranstaltungsstättenrichtlinie
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 3 h 50 min

Onlinekurs zum NÖ Veranstaltungsgesetz in Niederösterreich

Niederösterreich

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Niederösterreich

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Das NÖ Veranstaltungsgesetz
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 20 min

Onlinekurs zum OÖ. Veranstaltungssicherheitsgesetz und Veranstaltungsgesetz Oberösterreich.

Oberösterreich

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Oberösterreich

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz + Oö. Veranstaltungssicherheitsverordnung
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 25 min

Onlinekurs zum Steiermärkisches Veranstaltungsgesetz für die Steiermark. Inklusive Veranstaltungssicherheitsverordnung

Steiermark

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Steiermark

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Steiermärkische Veranstaltungsgesetz + Steiermärkische Veranstaltungssicherheitsverordnung
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 30 min

Onlinekurs zum Tiroler Veranstaltungsgesetz in Tirol

Tirol

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Tirol

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Das Tiroler Veranstaltungsgesetz (TVG)
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 30 min

Onlinekurs zum Kärntner Veranstaltungsgesetz in Kärnten

Kärnten

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Kärnten

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Das Kärntner Veranstaltungsgesetz
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2h 30 min

Onlinekurs zum Veranstaltungsgesetz Salzburg

Salzburg

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Salzburg

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Salzburger Veranstaltungsgesetz + Salzburger Veranstaltungsstätten-Verordnung
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 25 min

Onlinekurs zum Veranstaltungsgesetz Vorarlberg

Vorarlberg

€ 299,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Vorarlberg

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Gesetz über das Veranstaltungswesen (Veranstaltungsgesetz)
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 7 min

Onlinekurs zum Veranstaltungsgesetz Burgenland.

Burgenland

€ 349,-

exkl. MwSt.

Veranstaltungen rechtssicher umsetzen - Burgenland

Beinhaltet

  • Kapitel 1: Die Grundlagen des Veranstaltungsrechts
  • Kapitel 2: Das Bgld. Veranstaltungsgesetz - Burgenland
  • Kapitel 3: Stand der Technik


Kursdauer: 2 h 15 min

Was unsere AbsolventInnen sagen

"Dieser Kurs hat uns vor großen Fehlern bewahrt. Auch wenn wir überwiegend private Veranstaltungen durchführen war uns nicht klar, dass wir auch bei diesen Veranstaltungen Punkte zu berücksichtigen haben um unsere Haftungen möglichst gering zu halten."

Karl S.

Eventabteilung in KMU

"Ich habe mich vor Kurzem mit einer kleinen & feinen Eventagentur selbständig gemacht. Ich habe in den vergangenen Jahren viel Eventerfahrung sammeln können. Aber diese Erfahrung bezieht sich auf den Kern des Eventmanagements. Nicht auf die Einhaltung von Gesetzen. Jetzt kann ich auch in diesem Bereich meine Kunden besser beraten."

Isabelle N.

Veranstaltungsagentur

"Ich habe vor allem den systematischen Zugang sehr geschätzt. Also die Abfolge wie ich die Veranstaltungsart einstufen kann. Bis zu diesem Kurs war mir nicht bewusst, dass es verschiedene Veranstaltungsarten gibt und auch nicht, dass das für die gesetzlichen Vorgaben alles verändert. Und das obwohl ich sogar während des Studiums eine Vorlesung zum Veranstaltungsrecht hatte."

Stefan B.-K. MSc.

Eventabteilung Veranstaltungsstätte

Was Sie in diesem Onlinekurs lernen

AbsolventInnen dieses Onlinekurses...

... kennen die Grundlagen des allgemeinen Veranstaltungsrechts.

...  bewerten, ob es sich bei Ihrem Event um eine Veranstaltung im rechtlichen Sinne handelt.

... kennen die 5 Veranstaltungsarten und deren rechtliche Auswirkung.

... beurteilen, um welche Veranstaltungsart es sich bei Ihrem Vorhaben handelt (öffentlich, privat, frei, etc.). 

... kennen die relevanten Haftungen auf den drei Haftungsebenen: Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht).

 ... wissen wie eine Veranstaltungsberechtigung gemäß des jeweiligen Veranstaltungsgesetzes erlangt wird.

... kennen die Durchführungsvorschriften ihres Bundeslandes.

... wissen, welche weiteren Gesetze (abseits des Veranstaltungsgesetzes) zu berücksichtigen sind.

... verstehen die Bedeutung des "Standes der Technik".

... kennen den Begriff "Verkehrssicherungspflicht" und können diesen einordnen.

... vermeiden Strafen & reduzieren ihr Haftungsrisiko.

Die Vorteile unseres Kursformates

Vorteile mit unserem Onlinekurs

Sofortiger Zugang

Unsere Kurse sind für Sie sofort zugänglich. Ideal falls Sie das Wissen dringend benötigen.


Jederzeit

Die Kurse können zu jeder Zeit besucht werden. Sie sind völlig unabhängig von Terminen. Unsere Kurse richten sich zeitlich nach Ihnen.


Überall

Unsere Kurse sind von überall zugänglich - eine Internetverbindung vorausgesetzt. Keine stickigen Seminarräume.


Zeitsparend

Unsere Kurse sind kompakt gehalten (die Kurszeiten erfahren Sie hier). Zusätzlich verlieren Sie keine Zeit für lange Anfahrten zu Seminarräumen.

Sie haben Fragen zu unseren Kursen?

Besuchen Sie unsere FAQ (häufig gestellte Fragen) oder kontaktieren Sie uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Success message!
Warning message!
Error message!