Onlinekurs zum Wiener Veranstaltungsgesetz in Wien.

Das Wiener Veranstaltungsgesetz 2020

Erfahren Sie in diesem Onlinekurs, worauf Sie beim Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 achten müssen und wie Sie Ihr Haftungsrisiko reduzieren.

Das Wiener Veranstaltungsgesetz wurde im Jahr 2020 neu überarbeitet und weist wesentliche Neuerungen auf. Mit diesem Onlinekurs schließen Sie wichtige Wissenslücken um rechtssicher zu veranstalten und Ihr Haftungsrisiko zu reduzieren.

Aber dieser Kurs bietet noch mehr.

Die Wissensvermittlung des Onlinekurses geht über das Wiener Veranstaltungsgesetz hinaus. Neben dem Veranstaltungsrecht im engeren Sinne (Wiener Veranstaltungsgesetz + Veranstaltungsstättenrichtlinie) behandelt dieser Kurs wesentliche Punkte zum Veranstaltungsrecht im weiteren Sinne.

  • Die verschiedenen Veranstaltungsarten und deren rechtlichen Auswirkungen.
  • Ihre Pflichten und Haftungen (Strafrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht) und wie Sie diese reduzieren.
  • Welche Gesetze, abseits des Wiener Veranstaltungsgesetzes, relevant sind.
  • Was Sie beachten müssen, um Ihre Veranstaltung rechtskonform zu gestalten.
  • Wie Sie eine Veranstaltungsberechtigung bei der zuständigen Behörde erhalten.
  • Die Eignung der Veranstaltungsstätte.
  • Welche Sanktionen bei Verstößen drohen (z.B. Verwaltungsstrafen bis € 12.000,-).
  • Und noch einiges mehr.

AbsolventInnen des Kurses...

  • ...kennen die Grundlagen des allgemeinen Veranstaltungsrechts
  • ...bewerten, ob es sich bei Ihrem Event um eine Veranstaltung im rechtlichen Sinne handelt.
  • ...wissen die 5 Veranstaltungsarten und deren rechtliche Auswirkung.
  • ...beurteilen, ob es sich bei ihrer Veranstaltung um eine öffentliche oder private Veranstaltung gemäß Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 handelt.
  • ...kennen die relevanten Haftungen auf den drei Haftungsebenen: Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht).
  •  ...wissen wie eine Veranstaltungsberechtigung gemäß Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 erlangt wird.
  • ...wenden die Durchführungsvorschriften gemäß Wiener Veranstaltungsgesetz 2020 in der Praxis an.
  • ...kennen die Vorgaben der Veranstaltungsstättenrichtlinie
  •  ...halten die rechtlichen Vorgaben bei Ihrer Veranstaltung ein.
  • ...wissen, welche weiteren Gesetze (abseits des Veranstaltungsgesetzes) zu berücksichtigen sind.
  • ...verstehen die Bedeutung des "Standes der Technik".
  • ...kennen den Begriff "Verkehrssicherungspflicht" und können diesen einordnen.
  •  ...differenzieren wer wofür zuständig ist: VeranstalterIn - BetreiberIn - Agentur
Ihr Onlinekurs zur rechtskonformen Veranstaltung in Wien.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene. Einfach & flexibel. Inklusive Lernunterlagen.

Die Abbuchung erfolgt durch Digistore24. Sie erhalten sofortigen Kurszugang.

Ihr Weg zur rechtssicheren Veranstaltung

In dem Kurs Veranstaltungen rechtssicher umsetzen (Wien) wird in drei Kapitel das generelle Veranstaltungsrecht, das Wiener Veranstaltungsgesetz, die Wiener Veranstaltungsstättenrichtlinie und der Stand der Technik behandelt. Der Kurs dauert insgesamt 3 Stunden 50 Minuten. Die Videos können jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Erfahren Sie mehr über die Vorteile unserer Kurse.

Kapitel 1:

Das österreichische Veranstaltungsrecht - Grundlagen

In diesem Kapitel lernen Sie...
  • ...ob es sich bei Ihrem Event um eine Veranstaltung im rechtlichen Sinne handelt.
  • ...welche Arten von Veranstaltungen bestehen und was deren rechtlichen Auswirkungen sind.
  • ...welche Gesetze abseits des Wiener Veranstaltungsgesetzes berücksichtigt werden sollten.
  • ...die Kennzeichen für eine öffentliche Veranstaltung.
  • ...die Punkte die eine private Veranstaltung definieren - im rechtlichen Sinn (Achtung: Der rechtliche Begriff der privaten Veranstaltung geht weit über den allgemeinen Sprachgebrauch hinaus!).
  • ...Ihre Haftungen - inklusive der Verkehrssicherungspflicht.
  • ...welche Haftungen entstehen können (Strafrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht).
  • ...die unterschiedlichen Zuständigkeiten von VeranstalterIn, BetreiberIn und Veranstaltungsagentur.

Kapitel 2A: Das Wiener Veranstaltungsgesetz

In Kapitel 2A erfahren Sie...
  • ...den Anwendungsbereich des Wiener Veranstaltungsgesetzes.
  • ...die Ausnahmen vom Wiener Veranstaltungsgesetz.
  • ...die landesspezifischen Vorgaben, ab wann es sich um öffentliche Veranstaltung handelt.
  • ...welche Bestandteile Sie berücksichtigen müssen, damit es sich um eine private Veranstaltung handelt.
  • ...wie Sie eine Berechtigung für Ihre Veranstaltung erhalten.
  • ...die Vorgaben für anmeldepflichtige und anzeigepflichtige Veranstaltungen.
  • ...die landesspezifischen Vorschriften für die Veranstaltungsdurchführung (z.B. Sicherheit, Planung für Notfälle, etc.).
  • ...Ihre Rechte und Pflichten.
  • ...welche Strafen bei Verstößen drohen.

Kapitel 2B: Die Veranstaltungsstättenrichtlinie

In Kapitel 2B erfahren Sie, wie die Veranstaltungsstätte ausgestaltet sein muss. Dies beinhaltet unter Anderem:
  • Die Eignungsfestellung.
  • Die Lage der Veranstaltungsstätte
  • Was bei Steh- und Sitzplätzen zu berücksichtigen ist.
  • Die Vorgaben für Notausgänge und Fluchtwege.
  • Treppenhäuser, Türen, Bühnen und Aufbauten. 
  • Zelte.
  • Wetterfaktoren und Bäume.
  • RollstuhlfahrerInnenplätze.
  • Tonanlagen.
  • Elektrische Anlagen.
  • Flüssiggasanlagen.
  • Spezialeffekte.

Kapitel 3:

Der Stand der Technik

Der "Stand der Technik" dient der Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht. Im Wiener Veranstaltungsgesetz sowie der Veranstaltungsstättenrichtlinie wird an mehreren Stellen auf diesen verwiesen. In diesem Kapitel lernen Sie...
  • ...die Herkunft und Definition des "Stand der Technik".
  • ...die rechtlichen Auswirkungen.
  • ...welche Quellen für den Stand der Technik herangezogen werden können.
  • ...die praktische Handhabung.

Die Abbuchung erfolgt durch Digistore24. Sie erhalten sofortigen Kurszugang.

Onlinekurs Wiener Veranstaltungsgesetz für Wien

Der Referent

Prof. Mag. Dr. Klaus Vögl ist Jurist mit Spezialisierung auf das Veranstaltungsrecht. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit den Veranstaltungsgesetzen in Österreich und kennt deren Anwendungen sowie Problembereiche bestens.


Neben seiner juristischen Beratungstätigkeit ist er Vortragender an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen und Gutachter. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher veranstaltungsrechtlicher Fachbücher.

Ihre Investition für

  • 3h 50min Stunden Onlinekurs
  • Kapitel 1: Veranstaltungsrecht - Grundlagen
  • Kapitel 2A: Wiener Veranstaltungsgesetz 2020
  • Kapitel 2B: Wiener Veranstaltungsstättenrichtlinie
  • Kapitel 3: Stand der Technik
  • Inklusive Kursunterlagen
  • Zeit- und ortsunabhängig besuchen
  • Inklusive Teilnahmebestätigung

Die Abbuchung erfolgt durch Digistore24. Sie erhalten sofortigen Kurszugang.

Sie haben Interesse am Veranstaltungsgesetz weiterer Bundesländer? Nutzen Sie die Möglichkeit und buchen Sie zusätzliche Bundesländer-Videos (Kapitel 2) zum stark reduzierten Preis über dieses Bestellformular.

Was unsere TeilnehmerInnen sagen

Klare Kaufempfehlung!

Der Kurs hat mir sehr gut gefallen und auch so einige "Überraschungen" mitgeliefert. Er ist sehr gut aufgebaut, die Unterlagen übersichtlich strukturiert und sehr informativ.

Durch den dauerhaften Zugang werde ich Wien bestimmt nochmal wiederholen ;) Auf NÖ freue ich mich schon!

Die Videos sind gut gemacht, ruckeln nicht und Herr Vögl bringt das sehr gut rüber. Ton ist perfekt.

Klare Kaufempfehlung!

Andreas K. - Eventagentur

Danke für den Kurs

Wir veranstalten jährlich einen Tag der offenen Türe bei uns am Firmengelände. Mir war es gänzlich unbekannt, dass das eine öffentliche Veranstaltung ist. Wir haben diesen auch nie irgendwo angemeldet. Zum Glück war nie eine Kontrolle. Die Blamage, wenn wir den laufenden Event abbrechen hätten müssen wäre fürchterlich gewesen. Danke für den Kurs der für mich echte Überraschungen parat gehalten hat und aus dem ich viel mitnehmen konnte.

Stefan K. - Eventabteilung Unternehmen

Kennen Sie schon die Vorteile, die Sie mit diesem Onlinekurs genießen?

Unser Basis-Kursangebot

Schluss mit gefährlichem Halbwissen

Erfahren Sie die wesentlichen Informationen zum österreichischen Veranstaltungsrecht. Die Inhalte des jeweiligen Veranstaltungsgesetzes (hierfür haben wir für jedes Bundesland einen eigenen Onlinekurs entwickelt). Die unterschiedlichen Veranstaltungsarten und deren rechtlichen Auswirkungen. Ihre Pflichten und Haftungen (Straf-, Verwaltungs-, Zivilrecht) und vieles mehr.

Risikomanagement ist der Schlüssel zur Sicherheit

Jede Veranstaltung ist mit bestimmten Gefahren verbunden. Um von einer sicheren Veranstaltung sprechen zu können müssen diese im Vorfeld erkannt werden. Ebenso ist es von Bedeutung zu wissen, welche Risiken wichtig sind und welche nicht. In diesem Onlinekurs lernen Sie, wie Sie Ihre Risiken unter Kontrolle halten und diesen Vorgehen nachvollziehbar und transparent darstellen. Einfach erklärt. Schritt für Schritt.

Sicherheitslevel 3

Der Sicherheitsgurt: Notfallplanung
Ein gutes Gefühl vorbereitet zu sein

Bei jeder Veranstaltung kann sich ein Notfall ereignen. Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie ermitteln können, auf welche Notfälle Sie sich vorbereiten sollten. Ebenso lernen Sie die wichtigsten Bestandteile für einen guten Notfallplan und worauf es in der praktischen Anwendung ankommt. Keine Sorge: Ein gute Notfallplanung muss nicht aufwendig und kompliziert sein. 


Sie haben Fragen zu unseren Kursen?

Besuchen Sie unsere FAQ (häufig gestellte Fragen) oder kontaktieren Sie uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Success message!
Warning message!
Error message!